Die JKU zu Besuch beim zertifizierten Partnerbetrieb BHAK Traun
DAS GEHT GAR NICHT!
März 25, 2024
DAS GEHT GAR NICHT!

Als Einstieg in den Workshop stellte JKU-Professor Dr. René Andeßner, ao. Univ.-Prof. vom Institut für Public- und Non-Profit-Management, die Frage, von welchen Sozialinstitutionen die Schüler*innen schon einmal Leistungen in Anspruch genommen hätten. Die Antworten waren vielfältig vom Roten Kreuz bis zum Fußballverein reichte das Spektrum. Dr. Andeßner selbst ist in neun Sozialinstitutionen ehrenamtlich tätig. Und er brennt für seinen Beruf. Nach der Abgrenzung von NPOs von Profit-Unternehmen schilderte Andeßner das Fallbeispiel Braveaurora. Dabei haben junge Mädchen aus Österreich das schockierende Schicksal von Kindern in Ghana live miterlebt. Ihr einhelliger Tenor: „Das geht gar nicht!“. Entstanden ist der Verein Braveaurora. Der Erfolg ist sehenswert: 735 Kinder wurden mit Unterstützung von UNICEF, der Kinderhilfsorganisation der Vereinten Nationen, reintegriert und begleitet oder 2.635 Menschen wurden mit Aufklärungs-Workshops erreicht. Ein Vorzeigebeispiel für ein gelungenes Engagement zur Nächstenhilfe. Die häufigste Rechtsform von NPOs ist der Verein; wie auch unser Schulsozialverein Corazón. Die Säulen der Finanzierung von NPOs sind die öffentliche Hand, selbst erwirtschaftete Mittel und Spenden oder ähnliche Zuwendungen. In Österreich liegt das Spendenaufkommen verglichen mit anderen Ländern relativ bescheiden bei 1 Mrd. Euro (2023). Das ergibt sich auch dadurch, weil wir eine sehr hohe Steuerbelastung in Österreich haben. Am Ende stellte Univ.-Professor Andeßner noch sein JKU-Institut vor, das einiges zu bieten hat. Danke für das Kommen!
CK

DAS GEHT GAR NICHT!