pro mente Geschäftsführer Gerald Zeininger im SoPro-Unterricht
„VOR EINER DEPRESSION IST NIEMAND SICHER.“
März 19, 2021
„VOR EINER DEPRESSION IST NIEMAND SICHER.“

Anfänglich hatten die Schüler*innen der 4. SoPro-Gruppe noch Probleme, die Verbindung mit dem kaufmännischen Geschäftsführer von pro mente OÖ herzustellen. Doch dann hat es mit Zoom schlussendlich doch geklappt. Flexibel und hartnäckig muss man halt sein. Das ist auch im Geschäftsleben wichtig. Natürlich gilt das auch für pro mente. Das Unternehmen hat in OÖ mehr als 2.000 Mitarbeiter*innen und verfügt über ein Budget von 80 Mio. Euro. Das alles liegt in den Händen von Mag. Zeininger. Finanziert wird die Arbeit großteils vom Land OÖ und vom AMS. Der Verein pro mente kümmert sich um Menschen mit psychischen Problemen. Das reicht von Depression bis diverse Süchte. Mag. Zeininger liebt seine soziale Arbeit und ist rund um die Uhr erreichbar. Was hat Sie in ihrem Job am meisten geprägt, wurde Zeininger von einer Schülerin gefragt: „Das sind die erfolgreichen Projekte wie z. B. das Hotel in Wesenufer (Innviertel), bei dem Mitarbeiter*innen mit psychischen Problemen beschäftigt sind.“ Und das Konzept funktioniert sehr gut. Es wurde schon oftmals prämiert. In Nicht-Corona-Zeiten ist das Hotel über Monate ausgebucht. Und das zurecht. Menschen mit Beeinträchtigung sorgen für Wärme und Herzlichkeit. Das spüren die Gäste auch. Weiterhin viel Erfolg und danke fürs Hineinbeamen in das virtuelle Klassenzimmer!
CK

„VOR EINER DEPRESSION IST NIEMAND SICHER.“