WIRTSCHAFTLICH WIEDER UP-TO-DATE
Dezember 5, 2020
WIRTSCHAFTLICH WIEDER UP-TO-DATE

Die Schüler*innen der Unverbindlichen Übung „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“ (ABWL) besuchten am vergangenen Wochenende den virtuellen Geldtag der OÖN. In diesem Gegenstand steht der wirtschaftliche Kontakt zu Unternehmen an oberster Stelle. Am Programm standen neben Finanzminister Blümel, auch zahlreiche Expertenrunden zu Geldthemen, von der Geldanlage bis zur -finanzierung oder von Aktien bis Gold und Immobilien. Der Grundtenor war trotz Corona recht positiv und optimistisch. So konnten der CEO (Generaldirektor) von Palfinger und der CFO (Finanzchef) von Rosenbauer von durchwegs positiven Entwicklungen ihrer Unternehmen berichten. Palfinger hat sich eine erfolgreiche Supply-Chain-Base in China aufgebaut und Rosenbauer sieht weiterhin ein Wachstum in der Sparte Flughafen-Löschfahrzeuge. Auch der CEO der Raiffeisenlandesbank Dr. Heinrich Schaller berichtete, dass die Kunden teilweise zwar gut vorgesorgt haben, dennoch prognostiziert er eine unvermeidbare Insolvenzwelle in der ersten Jahreshälfte 2021. Insgesamt zeigt sich aber, je besser man mit Eigenkapital ausgestattet ist, desto besser wird man durch die Krise kommen. So kann man viel sicherer und mit weniger Risiko Investitionen tätigen. Beim Thema Gold und Immobilien zeigte sich, dass die Österreicher Fans von Sachwerten sind und in diese gerne investieren. Sowohl die Gold- als auch die Immobilienpreise sind stark gestiegen, daher sollte man vorsichtig agieren und „nicht alle Eier in einen Korb legen“. Einig waren sich die Diskutant*innen, dass es auf den richtigen Mix ankommt; sofern man das nötige „Kleingeld“ hat …
Marcel Sheqeri/CK

WIRTSCHAFTLICH WIEDER UP-TO-DATE